Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG und Informationen nach § 2 DL-InfoV:

Impressum:
Heilpraktikerin Johanna Maag, ebenfalls verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Menzelweg 8
58640 Iserlohn
Telefon: 02371 77 37 68
Internet: www.johanna-maag.de
E-Mail:

Gesetzliche Berufsbezeichnung:
- Heilpraktikerin (verliehen in der Bundesrepublik Deutschland)
Die Erlaubnis nach § 1 Abs. 1 des Heilpraktikergesetzes wurde mir am 13.06.2012 durch das Gesundheitsamt Dortmund erteilt.

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Kreisgesundheitsamt Märkischer Kreis, Heedfelder Str. 45, 58509 Lüdenscheid;
https://m.maerkischer-kreis.de/buergerinfo/infoseiten/gesundheit/gesundheit-hygieneberatung-und-hygieneueberwachung-von-medizinischen-einrichtungen.php

Berufsrechtliche Regelungen:
Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne ärztliche Bestallung (Heilpraktikergesetz) und Durchführungsverordnung: Nachzulesen im Internet unter http://www.gesetze-im-internet.de/heilprg/index.html und http://www.gesetze-im-internet.de/heilprgdv_1/index.htm

Verbandsmitgliedschaften:

Berufs- und Fachverband Freie Heilpraktiker e.V.
Verbandsrechtliche Berufsordnung, nachzulesen unter: https://freieheilpraktiker.com/verband/berufsbild/60-berufsordnung

Homöopathie Forum
Organisation klassisch homöopathisch arbeitender Heilpraktiker e.V. https://www.homoeopathie-forum.de

Berufshaftpflichtversicherung:
LVM Versicherung, Zentrale, Kolde-Ring 21, 48151 Münster
Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland.

Bildnachweis:
Fotos: Dominik Jacky
Landschaftsbilder: Folkert Rasch

Heilkundliche Tätigkeit ist von der Umsatzsteuer gemäß § 4 Nr.14 UStG befreit. Aus diesem Grund erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise diese folglich auch nicht aus.

Hinweis: Die auf dieser Website beschriebenen Verfahren sind wissenschaftlich umstritten; sie werden von der Schulmedizin nicht anerkannt. Beschriebene Folgen einer Behandlung beruhen ausschließlich auf Erfahrungswissen. Wissenschaftliche Nachweise über die Wirkungen nach den anerkannten Regeln und Grundsätzen wissenschaftlicher Forschung liegen nicht vor. Der Verlauf einer Behandlung hängt zudem stets von individuellen Faktoren des Patienten ab. Eine konkrete Wirkung kann deshalb nicht zugesichert werden.